GÜ02 Fallschule

Ukemi/ Fallschule/ Rollen

1. Einleitung

Die Fallschule ist ein wichtiger Baustein des Aikidos.
Sie erfüllt mehrere Zwecke: Zum Ersten ist die Fallschule Training von Kondition, Bauchmuskeln und Rücken, Rückendehnung und Rückenmassage, Kreislaufstärkung, Koordination verschiedener Bewegungsabläufe und nicht zuletzt die Überwindung einer im Menschen liegendenUrangst zu fallen – vor allem rückwärts, da wir nicht sehen, wohin wir rollen.

Bei Kindern führt alleine das Erlernen der Fallschule zu einem erhöhten Selbstvertrauen! Um später als Verteidiger eine Technik auch richtig durchziehen zu können, muss der Angreifer flexibel reagieren können und sicher aus allen Stellungen fallen können. Psychologisch verinnerlichen wir mit der Fallschule, dass ein Fallen/Scheitern im Leben normal und nicht problematisch ist. Bei einem Fall versuchen wir harmonisch und entspannt das Fallen anzunehmen und danach wieder aufzustehen. Wenn Menschen sich entwickeln wollen, geht es wohl nicht ohne Stürze bzw. Rückschläge in ihrem Leben.

Haben sie keine Bedenken, wir führen sie ganz allmählich und sicher zum Beherrschen der Fallschule.

2. Vorbereitungen für die Übung

Am Besten sie suchen sich am Anfang eine weiche Unterlage (dicker Teppich, Yogamatte, Decken oder sie besorgen sich einige Matten auf denen sie üben können.

Bitte üben sie immer beide Seiten. Meist ist links und rechts sehr unterschiedlich ausgeprägt. So nennen wir die Seite auf der alles gut funktioniert auch unsere Schokoladenseite. Üben sie vor allem die schwächere Seite.

Viele Rückenbeschwerden resultieren aus unserer „Einseitigkeit“. Darüber hinaus aktivieren wir mit einseitigem Arbeiten auch nur die Gehirnhälfte, deren Körperseite wir überwiegend bevorzugen. Das Üben von beiden Seiten aktiviert beide Gehirnhälften und führt zu einem besseren Zusammenspiel im Gehirn, zu einer gesteigerten Gehirnleistung und Koordination.

3. Die Übung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sie arbeiten gerade an Ihrem Gelbgurt.

Fertig mit dieser Einheit?

Nehmen Sie sich für diese Einheit die Zeit, die Sie brauchen.
Der Schlüssel zu Ihrem Erfolg ist die Integration des Wissens und der Übungen in Ihren Alltag.