Gelbgurt – Aikido Online Akademie

GÜ05 Ausweichen

1. Einleitung

Da Sie im Aikido die angreifende Kraft aufnehmen, führen und lenken, für Sich nutzen sollten, dürfen Sie den Angriff nicht abblocken.

Wie sie im Video sehen werden, stabilisieren Sie den Angreifer wenn Sie seinen Schlag blocken.

Außerdem fügen Sie dem Angreifer durch das Blocken Schmerz zu – der Angreifer könnte noch aggressiver werden. Normalerweise erwartet der Angreifer auch Widerstand. Wenn jedoch kein Widerstand da ist, schlägt er praktisch ins Leere – dies kann den Angreifer aus dem Gleichgewicht bringen. Für diese speziellen Ausweichbewegungen brauchen Sie Drehbewegungen – Tai Sabaki oder Tenkan ashi.

Das normale Verhalten in unserer Kultur bei Angriffen ist blocken und zuschlagen. Aikido unterscheidet sich davon.

2. Vorbereitungen für die Übung

Bei beiden Schrittdrehungen bewegen Sie sich zunächst nach vorne.

Das hat den Vorteil, dass Sie sehen wohin Sie gehen. Sollte ein weiterer Angreifer sich hinter Ihnen befinden, bewegen Sie sich von diesem weg. Dies wäre ein weiterer Vorteil.

Rückwärtsgehen birgt außerdem das Problem, dass Sie stolpern können da sie ja nach hinten nichts sehen. Außerdem ist der Angreifer der nach vorne geht immer mindestens mehr als doppelt so schnell wie Sie.

3. Die Übung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sie arbeiten gerade an Ihrem Gelbgurt.

Fertig mit dieser Einheit?

Nehmen Sie sich für diese Einheit die Zeit, die Sie brauchen.
Der Schlüssel zu Ihrem Erfolg ist die Integration des Wissens und der Übungen in Ihren Alltag.