Gelbgurt – Aikido Online Akademie

GÜ17 Energieübungen Qi Gong

1. Einleitung

Aikido, Qi Gong oder Tai Chi werden auch die inneren Kampfkünste genannt. Es geht darum, mittels Ihrer Vorstellung Energien zu beeinflussen und zu lenken. Von außen sieht man zunächst nur körperliche Bewegung – Koreographie. Wir nennen die Koreopraphie die Verpackung und die Arbeit mit der Vorstellung den Inhalt. Dieser Inhalt erschließt sich jedoch nicht dem von außen Betrachtenden. Wie so oft geht es im Leben eben nicht um die Verpackung sondern um den Inhalt.

Wenn Sie den Bewegungen zusehen, dann geht alles ganz leicht und langsam. Viele Menschen haben keine Vorstellung dazu, wozu solche Übungen gut sein sollten. Ein richtiger Angreifer greift ja nicht in Zeitlupe und ganz weich an. Dieser Einwand ist sicherlich richtig. Jedoch werden in vielen Sportarten Bewegungen ganz langsam verinnerlicht, im Gehirn abgespeichert, um diese dann im Wettkampf exakt und effektiv auf den Punkt bringen zu können (Turmspringer, Bobfahrer, Rennfahrer …..)

2. Vorbereitungen für die Übung

Die meisten Menschen sind darauf konditioniert, dass Erfolg nur unter mit maximaler Anstrengung erreichbar ist. Dieses Verhalten funktioniert bis zu einem gewissen Grad auch. Viele Menschen erreichen ihr Ziel mit maximaler Anstrengung, haben aber womöglich nicht realisiert, dass sie zwar ihr Ziel erreicht haben aber ihre Gesundheit, Beziehung, Freundschaften beschädigt wurden. Hier geht darum zu spüren und erfahren, dass die Dinge auch leicht gehen dürfen. Viele Angelegenheiten gelingen meist deshalb nicht, weil die Menschen sich von vornherein vorstellen, dass sie das nicht können oder dass es sehr schwer werden wird – deshalb verkrampfen sie. Es gibt in der Energiearbeit den Grundsatz – Energie folgt der Aufmerksamkeit. Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf das Problem, geben Sie dem Problem Ihre Kraft. Sie verschwenden praktisch Ihre Energie, die Sie für die Lösung des Problems benötigen würden, schon im Vorfeld.

Das Training von Aikido zeigt den Menschen auf, dass nicht maximale Anstrengung den größten Erfolg bringt sondern Entspannung und der richtige Zeitpunkt. Dies kann man in der Natur beobachten. Wenn es Zeit ist bricht die zarteste Pflanze selbst durch den Asphalt.

Die ersten Menschen die Aikido, Qi Gong oder Tai Chi Chuan im Ursprungsland lernten, brachten nur äußere Bewegung – die Koreographie mit. Dies reicht jedoch nicht aus. Uns ist nicht so sehr an der total exakten Bewegung gelegen – die ja sowieso von Meister zu Meister unterschiedlich ist – sondern an der Ausbildung Ihrer Vorstellungskraft. Spüren, erleben und genießen Sie die Bewegung! Atmen sie!
Stellen Sie sich vor dass sie ganz in diesen Bewegungen aufgehen, bekommen Sie ein Gefühl für Bewegungen.

Sämtlichen unserer körperlichen Bewegungen geht eine Entscheidung im Gehirn voraus. Die Entscheidung und die Information an die Muskeln sind ein elektromagnetische Impulse. Diese Impulse wirken nicht nur im eigenen Gehirn und in den Muskeln sondern „strahlen“ aus. Das heißt, dies Impulse kommen auch beim Gegenüber an und werden von dessen System registriert. Deshalb können Sie niemanden zur Entspannung verhelfen, wenn Sie selbst in Spannung und Angst leben, auch wenn Sie dies noch so gut verbergen.

Wenn Sie jemanden wegschieben wollen, dann reagiert dieser zunächst mit einem Gegenimpuls – er drückt dagegen. Wenn Sie nur körperlich schieben, dann sind da zwei konträre Impulse auf körperlicher Ebene – der Stärkere wird gewinnen. Wenn Sie einen ganz klaren Impuls und die Empfindung für Ihre Vorwärtsbewegung haben, dann überlagert dieser Impuls den Impuls von Ihrem Gegenüber. Dieser kann seine
Gegenbewegung nicht mehr 100prozentig umsetzen und kann nicht mehr standhalten.
Hinzu kommt, dass sich Ihr Körper, wenn dieser entspannt und klar ausgerichtet ist, sich natürlicher und viel ökonomischer und besser bewegt, da keine Energie/Kraft in den eigenen Verspannungen verschwendet wird.

So wird auch das chinesische WuWei klarer. Tun durch Nicht Tun. Das meint nicht nichts tun, sondern Geschehen lassen. In der ganzen Natur herrscht das Prinzip geschehen lassen, Widerstandslosikeit vor. Nur Menschen versuchen ständig zu manipulieren.

Sie können sicher sein, dass Sie, durch die Arbeit mit Ihrer Vorstellung und Energie, erfolgreicher in allen Lebensbereichen werden – und dies auch noch ohne große Anstrengung – Sie müssen es nur üben.

3. Die Übung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sie arbeiten gerade an Ihrem Gelbgurt.

Fertig mit dieser Einheit?

Nehmen Sie sich für diese Einheit die Zeit, die Sie brauchen.
Der Schlüssel zu Ihrem Erfolg ist die Integration des Wissens und der Übungen in Ihren Alltag.